Kaffeegeschichte in Berlin

Die Stadt Berlin verfügt über viele Geschichten und ist selber durchaus geschichtsträchtig. Dadurch, dass Kaffee seit einigen Jahrhunderten existiert, hat er auch einige Historien parat. heute schauen wir uns mal an, wo und wie Kaffee und Berlin in der Geschichte zusammenfanden.

Das erste Berliner Kaffeehaus wurde 1721 eröffnet. Das ist nun einige Zeit her, allerdings gab es bereits 1673 schon ein Kaffeehaus in Bremen. Dennoch, in Berlin wird ebenfalls gerne Kaffee getrunken und ein Stück Kuchen dazu gegessen. Legendär ist hier vermutlich das Café Kranzler welches bereits im Jahr 1825 von dem gebürtigen Österreicher Johann Georg Kranzler am Übergang zwischen Friedrichstraße und Unter den Linden eröffnet wurde. Leider wurde dieses ursprüngliche Café durch Alliierte Luftschläge zerstört. 1932 gab es jedoch bereits eine Filiale am Kurfürstendamm, welche viele Jahre Bestand hatte. Auch wenn Kranzler nach wie vor vielen Menschen ein Begriff ist, so fängt der Name langsam an, in Vergessenheit zu geraten. Vielleicht hilft das Kranzler-Eck dabei, diesem Trend entgegenzuwirken. Auch das Café Mehring blickt in Berlin auf eine lange Geschichte zurück und existiert mit einigen Pausen heute noch.

Das ist jedoch kein Grund traurig zu sein. Obgleich Berlin sicherlich nicht Wien und der dortigen intensiven Kaffeekultur gleichkommt, so fristet das schwarze Gold in der Hauptstadt kein Schattendasein. Wusstest du beispielsweise, dass es zu Beginn des 20. Jahrhunderts bereits um die 100 Röstereien in Berlin gab? Auch heute gibt es noch einige Röstereien und das Wort Specialty Coffee hat sich als Trendwort und bei einigen Berliner Kaffeeliebhabern etabliert. Dieser Kaffe fällt durch seine besondere Verarbeitung und Verfeinerung auf und lässt die Herzen einer eingesessener Kaffeefreunde deutlich höher schlagen. Faktisch hat Berlin für alle Anhänger des Kaffees viel zu bieten und du wirst hier durchaus auf deine Geschmackskosten kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.